Donnerstag, 16. August 2012

Kritzel Krakel {summer treats}








Für viele Kinder hat diese Woche die Schule angefangen. Und damit die kleinen i-Dötzchen ihre neu erlernten Schreibkünste schön üben können und das auch noch draussen an der Sommersonne, basteln wir uns heute unsere eigene, total schicke  

S T R A S S E N K R E I D E



Dafür braucht ihr folgendes:

Gipspulver (im Baumarkt erhältlich)
Schüssel aus Plastik oder Gummi (im Baumarkt erhältlich)
Wasser
Plakat-, Finger- oder Lebensmittelfarbe
Holzlöffel oder Spachtel
Einweghandschuhe
Silikonförmchen (zum Backen) 



Und so geht's:

6 EL Gips mit etwas Farbe mischen, bis euch der Farbton gefällt. Wenig Wasser dazugeben. Dann nur tröpfchenweise, denn es soll ein dickflüssiger Brei entstehen.

Den Gips-Farb-Brei schnell in die Förmchen füllen. Dabei darauf achten, dass die Masse gut reingedrückt wird, sonst gibt es viele Lufteinschlüsse. Evtl. den Brei etwas flüssiger machen, falls sich die Masse nicht gut reinstreichen lässt. Ca. 2 Tage trocknen lassen. Vorsichtig aus den Förmchen lösen und nochmals ein Bisschen trocknen lassen. 

Dann ab damit auf die Strasse!



Das ganze ist so einfach, dass man die Kreide auch gut mit Kindern zusammen machen kann. Und als Mitbringsel, z. B. auf Kindergeburtstagen ist die selbstgemachte Kreide natürlich auch ein Hit.


Viel Spass beim Kritzeln, Krakeln und Malen!





Kommentare:

  1. Ohhhh! Was für eine MEGA-Idee!!! Hier wird Kreide nämlich grad im Akkord weggemalt, und so könnten wir selbst für Nachschub sorgen!

    Danke!

    Liebi Grüess, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine tolle Idee. Muss ich mir unbedingt merken. Danke für die Idee.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  3. so eine tolle Idee. Von wo di die immer nimmst?????
    Liebi Grüässli Susanna

    AntwortenLöschen
  4. Wow Lealu daaaanke dass du diese tolle idee mit uns teilst!!! Einfach genial!!! Und herzlichen dank für dein feedback zu meinem header! Deiner gefällt mir übrigens auch ausserordentlich gut! Glg paula

    AntwortenLöschen
  5. Ah, so schöne Strassenkreide hab ich ja noch nie gesehen.

    Das sieht wirklich meeeega schick aus. Und irgendwe macht diese Form Lust auf Kuchen. Mannmannmannmann.

    Teuerste Grüsse
    von der
    Baumhausfee

    AntwortenLöschen
  6. Da möchte man gerne wieder Kind sein! Superidee.Die sind viel schöner als unsere aus den WC-Papier-Rollen. Und an Regentagen wie heute können sie in der Spielküche oder Krämerladen genutzt werden.
    Lg Franziska

    AntwortenLöschen
  7. ....sag mal....das ist ja....mir fehlen die Worte zu sowas geniales ♥

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  8. ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

    jöööö,
    wie härzig die Idee isch!!!
    Ihr sit ja oberkreativ!!!
    das isch dr Hammer!!!!
    hihi... aber de ja nid
    verwächsle mit eme feine richtige
    Gugelhüpfli... grins...
    en wundervolle kreative Tag
    wünsch i dir!
    Härzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
  9. Hihi,so koool!Mir mache d'Chriede jo immer sälber,aber mit so schöne Förmli...uf die Idee wäri auso nonie cho ;)
    Hei,nimm de e lähre Koffer mit id Ferie,dä fülsch bestimmt im nu ;)
    liebschti Grüess Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Wow, die sehen suuuuuuuper aus!
    Grüsse Dich ganz herzlich,
    Annette

    AntwortenLöschen
  11. Oh.....muss ich haben....wir natürlich.....so genial.....und mal nix was mein Crawfordstreben negativ beeinflusst ....lach....danke !
    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Eine Spitzenidee! Die merke ich mir auch gleich mal für den Kunstunterricht...
    Danke für das Kompliment zum Stoffreste-Kissen :-)
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  13. Auch wenn ich "Gematsche" immer ein bisschen scheue, finde ich diese Idee richtig klasse!
    GLg
    Annette

    AntwortenLöschen
  14. Das nenn' ich eine originelle Strassenkreide! Das Rezept habe ich natürlich gleich rausgeschrieben - danke!

    Liebe Grüsse
    Stéphanie

    AntwortenLöschen
  15. Deine Gugelhöpfli-Strassenkreiden sind ja der Hammer! Da muss man sich ja höllisch zusammennehmen, dass man nicht reinbeisst (......aber es gibt doch da ein Märli wo irgendjemand Kreide schluckt und dann die Stimme verändert wird, oder??) Vielleicht wärs ja doch einen Versuch wert!
    Ein schönes Weekend wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen
  16. Das ist super. Die Tage kommt mein Neffe zu Besuch. Vielleicht setzte ich mich mal hin und versuche es. Aber Basteltechnisch ist bei mir nicht viel dahinter.;-D

    AntwortenLöschen
  17. Super Idee!
    Wird sofort gemerkt:o)))
    Dein Blog auch!
    Bin durch Glüxpilzi auf dich gestoßen und fand es witzig, dass du diese Taschen-Nähanleitung auch erstmal nicht verstanden hast! :o))))
    Ich dachte, die näht man mal so eben flott...War wohl nix;o).

    Liebe Grüße
    Biene

    AntwortenLöschen
  18. Wirklich eine tolle Idee. Muss ich mir merken und Gipsreste vom Hausbau haben wir bestimmt auch noch.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen