Montag, 1. Oktober 2012

Die lesende Minderheit - Buchthema August / September

Heute ist ja schon der 1. Oktober und ich schulde euch nach einer langen Sommerpause wieder einmal einen Buchtipp im Rahmen der Lesenden Minderheit.

Das Thema für August / September war "Lies ein Buch aus deiner Kindheit". Da musste ich wirklich nicht eine Sekunde nachdenken. Ich hatte zwar viele viele Lieblingsbücher, aber dieses Buch hat mich damals sehr beeindruckt. MÄRCHENMOND von Heike und Wolfgang Hohlbein (Überreuter Verlag, 1983) - Ein Fantasy-Abenteuer über Mut, Freundschaft und natürlich den Sieg des Guten gegen das Böse.


Kims dreijährige Schwester Rebekka wacht nach einer Blinddarmoperation nicht mehr auf und die Ärzte können sich nicht erklären, wieso. Kurz darauf sucht der Traumzauberer Themistokles Kim auf und erklärt ihm, dass seine Schwester in Märchenmond, dem Land der Träume, vom bösen Herrscher Boraas festgehalten wird. Ohne zu zögern macht sich Kim nach Märchenmond auf, um seine Schwester aus den Fängen des Bösen zu befreien.

Das Buch ist ganz schön dick, aber so abenteuerlich, dass auch Kinder dicke Schmöker nicht weglegen möchten.

Was ich nicht wusste, es gab später noch Folgebücher und ich glaube sogar ein Musical. Leider kriegt man die Bücher fast nicht mehr - mein Exemplar aus der Bibliothek war schon fast zu eklig zum Anfassen, igitt - was ich ehrlich gesagt nicht ganz verstehe. Gerade heute ist doch so ein Run auf Fantasy-Geschichten voller Feen, Werwölfe und sonstiger Fantasie-Gestalten. Vielleicht genau der richtige Zeitpunkt, die Reihe aufleben zu lassen?

Mich hat es auf jeden Fall wieder auf den Geschmack gebracht und ich hab in den letzten vier Wochen die gesammte IRON FEY SAGA von Julie Kagawa verschlungen. (Auf Deutsch: Plötzlich Fee) Ja, nichts Neues. Die Handlung ist ein riesiges Sammelsurium an Fantasiegeschichten und -gestalten, von Twilight über die unendliche Geschichte bis hin zu Shakespeare's Sommernachtstraum. Und ja, auch hier macht sich eine Schwester in eine Fantasiewelt auf, um ihren kleinen Bruder zu retten. Trotzdem stört das "Schon-da-Gewesene" nicht, denn die Geschichten, Abenteuer, Protagonisten und das Nevernever als Handlungshintergrund ist so stimmig und spannend kombiniert, dass sich Julie Kagawa bloss beeilen soll mit dem nächsten Teil.

So, das waren gleich zwei Buchtipps von mir und nun viel Spass beim Lesen!


Kommentare:

  1. Jaa, Märchenmond - ein tolles Buch. Habe es auch geliebt und danach noch viele weitere Bücher von den Hohlbein`s gelesen!
    Lg Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, Märchenmond fand ich als Jugendliche auch ganz toll. Bei den Fortsetzungen dagegen hast du nichts verpasst. Irgendwie sind sich die meisten der H&W Holbein-Bücher von der Grundanlage her ähnlich, und da machen auch die Märchemond-Fortsetzungen keine Ausnahme. Gute Unterhaltung, aber kein Vergleich mit dem ersten!

    LG, Julia

    PS: könntest du bitte die nervigen Captcha ausschalten? Als SPAM-Schutz funktionieren sie offenbar nur halb, und ich musste jetzt dreimal probieren, bis ich eine lesbare Variante bekam...

    AntwortenLöschen
  3. ...und ich dachte, dass du die kommende Zeit nur noch an der Nähma für den Koffermarkt sitzt...aber nein frau Lealu hat auch noch Zeit zum Lesen...(wo bitteschön hast du denn diese Zeit geklaut...???...)...

    Lg Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese im Zug, beim Warten auf den Zug, beim Lunch, neuerdings beim Stricken und manchmal sogar im Gehen... ;)
      Aber momentan bin ich froh, ist das neue Buch von Julie Kagawa noch nicht raus! *lach*

      Löschen
  4. Ich mache es genau wie du: beim kochen, beim warten und sogar beim fernsehschauen.
    Wenn ich ein spannendes Buch habe, versinke ich und bin nicht mehr ansprechbar. Ich glaube, man nennt es SUCHT! Da sich das extesive lesen negativ auf alle meine anderen Arbeiten ( Haushalt/ Geschäft und nochmals Haushalt) auswirkt, muss ich immer wieder einen Buchstopp einlegen.
    Wie war es an der creativa?
    Konnte es leider nicht organisieren. Schade! Schniff- schniff

    Gruss Karin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lealu,

    danke für Deine Hoteltipps. Ja, Guldsmeden oder Bertram? Ich finde auch das Bertram toll. Kennst Du es? Preise... darüber verlieren wir lieber kein Wort...

    Ganz liebe Grüße

    Amalie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lealu,

    danke für diesen Buchtip! Die kenne ich bei gar nicht, hört sich aber toll an!

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag!

    Ganz liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen