Montag, 26. Januar 2015

Frischekick

Kaum ist die Weihnachtszeit vorbei, möchte ich die weihnachtliche Deko los werden. Dieses Jahr haben ich sie zwar recht lange stehen lassen, doch nach dem 3-Königs-Tag flog der Lujabesen {aka Christbaum} raus und dann passte mir die Weihnachtsdeko wirklich nicht mehr.

Und nun? Winter ist es ja immer noch - manchmal matschig braun-grün, manchmal puderzuckerig weiss - aber etwas bunter dürfte es doch sein. Oder was meint ihr?




Da kommen die ersten Frühlingsboten gerade richtig. Tulpen finden sich wieder in allen Läden und sind genau der richtige Frischekick gegen Nachweihnachtsdekowehen.

Vor einigen Jahren durfte ich eine Blumenreise durch Holland machen und habe mich dort in die bescheidenen, zarten Blumen verliebt.

Und es gibt sie in allen erdenklichen Farben. Mal knallig, mal pastellig, mal im bunten Mix. Habt ihr eine Lieblingsfarbe?




Und hier habe ich ein paar Tulpentipps für euch, damit die Hübschen auch möglichst lange halten:

1. Die meisten Blumen schneidet man schräg an. Tulpen jedoch gerade. Und mit einem scharfen Messer. Gartenscheren quetschen den Stengel.

2. Möglichst viel Grün entfernen. Die Blätter entziehen den Blüten viel Energie.

3. Tulpen nur in zwei Finger hoch Wasser stellen. Sie saugen sich sonst schnell voll und lassen die Köpfe hängen. Dafür jeden Tag frisches Wasser nachfüllen.

4. Ich kombiniere Tulpen gerne mit Heidelbeerkraut oder Frühlingsästen (z. B. Apfelbaum, Haselstrauch). Das gibt ihnen etwas Halt und sie lassen sich in den verschiedensten Gefässen schön arrangieren. Dazu kann man gerne auch Nass-Steckmasse verwenden.

5. Tulpen strecken sich auch in der Vase noch. So wachsen sie oft aus einem Strauss mit anderen Blumen heraus. Wer das verhindern möchte, kann die Stengel mit einer Stecknadel direkt unter der Blüte durchstechen. Aber Achtung, solche "Wunden" können immer Keime einschleppen und die Blume geht vielleicht früher ein.




Und wie dekoriert ihr gegen Nachweihnachts- und Vorfrühlingswehen?

Habt eine bunte Woche!








Kommentare:

  1. Ja Tulpen sind wunderschön.... Ich liebe sie. Ich brauche auch Frühling, Farben,Wärme und Änderungen. Freut mich von dir zu lesen. Heb der Sorg allerliebste Grüsse Susanna

    AntwortenLöschen
  2. Ja auch bei mir sind direkt nach dem 6 Januar Tulpen Narzissen und Hyazinthen eingezogen.
    Toll sehen Deine Tulpen aus. Ich wünsche Dir einen schönen Tag.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Tulpen! Ich liebe Tulpen. Tulpen sind die einzigen Schnittblumen die ich mir selber kaufe. Aber ich halte mich noch etwas zurück, bis nach der Fasnacht! Ja, wenig Wasser. Sie sind richtige Stehauf-Blumen. Es gibt auch Sorten, die räkeln sich etwas nach unten und dann gebogen nach oben, so richtig kunstvoll. Die Französischen (langen) sind wunderschön. Je nach Lust habe ich mal knallige Farben, uni oder auch bunt, aber dann auch wieder so weiss/grünlich. Och... muss ich jetzt echt noch warten? Hm... ich überlegs mir nochmals. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  4. Dein schöner Tulpenstrauss wäre jetzt gerade das Richtige für meinen Bürotisch! Hier ist es momentan so grusig und trüeb, und so ein Farbtupfer wäre schön!!! Heb es guets Tägli und liebi Gruässli Rita

    AntwortenLöschen
  5. Hach ich liebe Tulpen so sehr! Ja es wird Zeit für die schöneren Jahreszeiten gell? Übrigens, ich liebe Deinen Banner. Der ist ganz toll! LG Nina

    AntwortenLöschen